FACELESS ________________.* Where did I lose it?

About me

and it never felt so good to be out of context ! .
>some details

refresh me
write me
inspire me
about me
fuck me
kill me
?!
verdammt lange her..

..um genau zu sein: fast ein jahr! doch ich hab mir vorgenommen, dass ich wieder anfange zu bloggen. ich glaub es geht diesmal nicht mal drum um meine gedanken anderen mitzuteilen sondern eher um mich von ihnen zu befreien, und da ich sws zu viel zeit am pc verbring kann ich die zeit auch nutzen um mein chaos ein bisschen übersichtilicher zu machen..

also wer meine vorherigen blog einträge gelesen hat, kennt ein bisschen das problem. vor einem jahr, grosse liebe usw. jetzt: gleiches problem, gleicher typ, toll.

es ist nicht so dass ich in diesem jahr nicht gelebt hab, ganz im gegenteil. ich hatte neue freunde, neue lieben, doch nichts vergleichbares zu den gefühlen die ich für iHN hatte. nichts kommt an das heran. ich denk noch zu viel an ihn, denn das problem ist, dass ich ihn jeden tag in der schule seh. verdammt noch mal wie soll das klappen wenn jeden tag aufs neue mein herz ausgerissen wird.. und genau so fühlt es sich an.

 ich kanns nicht oft genug sagen; er fehlt. er war der jackpot, und was folgte waren ein full house, vielleicht ein paar kleine strassen, aber kein jackpot mehr.

kleine randinformation: er spricht nicht mehr mit mir. er hat mir im dezember geschrieben, und ich glaub das war nur um noch mal über mich zu tramplen. er hat mir gesagt wie schön unsere zeit doch gewesen sei, und hat mir unseren song gespielt. es tat so verdammt weh, ich hab stundenlang nur geheult. dann hat er mir erklärt dass er keinen kontakt mehr mit mir will, weil er angst hat mir nochmal weh tun zu müssen.. wie bitte? na wie rücksichtsvoll.

naja. mein grösster wunsch im moment ist einfach dass ich mal mit ihm reden kann. ich würde ihm alles erklären, würde ihm sagen, dass ich ihn vermisse, ihn und alles was zwischen uns war, doch das nicht heisst dass ich ihm nachlaufe.. ich würde ihm erklären wie ich mich dieses jahr gefühlt hab und vielleicht würde er verstehen wieso ich so gehandelt hab. ich würde mir wünschen dass er es versteht, oder zumindest mir zuhört.. doch das ist definitiv zu viel verlangt. denn luxemburg ist ein kleines land und er plaudert gern alles rum und in zeit von 10 minuten würden alle glauben dass ich die herzgebrochene bin die nicht über den ach so tollen typen hinweg kommt. und das will ich einfach nicht. 

er hat einfach alles verändert, seit ihm bin ich beziehungsunfähig. sobald ich jemanden kennen lerne, vergleicht mein unterbewusstsein die person mit ihm. ich will dass es aufhört. denn wie soll ich mit der vergangenheit abschliessen wenn ich mir keine neue gegenwart aufgebaut krieg, geschweige denn eine zukunft?

ich hab mir die haare geschnitten. ich hatte tolle, lange haare und jetzt hab ich sie kurz. wisst ihr was der erste gedanke war, als ich mich im spiegel gesehn hab? "jetzt hab ich ihn aus meinem leben, wie aus meinem haar heraus geschnitten." denn er hat mein langes haar geliebt.. nichts hat sich geändert, absolut nichts.

leute, er hat mich für den rest meines lebens geprägt. und es ist nicht fair dass er mich so in der hand hat. ein lächeln von ihm und monatelange verdrängungsarbeit ist hinfällig. als er mir zum geburtstag gratuliert hat bin ich fast in ohnmacht gefallen. alles so banale dinge, bei denen er sich bestimmt nichts böses denkt.. und doch werfen sie mich so sehr aus der bahn.

ich muss jetzt gehn, doch schreib jetzt wieder öfter, habs bitter nötig.

toschi, stigmatized. 

 

25.6.08 20:38
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

Hosted / Powered by

Gratis bloggen bei
myblog.de

+ +